Klima-Acker-Podcast

14 | Öko- vs. Konventionelle Tierhaltung (3): IFEU-Interview Teil 2

May 31, 2021

Im ersten Teil des Gesprächs haben wir erfahren, wie sich Unterschiede in der Rinderhaltung in Klimabilanzen niederschlagen. Tierwohl und Klimaschutz sind, wie wir gelernt haben, oft schwer zu kombinieren. Mehr Fläche und Bewegung ökologisch gehaltener Rinder sorgen für geringere Zuwächse – und somit höhere Emissionen pro kg Fleisch. Wenn ökologische Kälber mit ihren Müttern zusammen gehalten werden, verschlechtert sich die Bilanz zusätzlich.

 

Mit dem Autor der IFEU-Studie zur Klimabilanzierung von Lebensmitteln spreche ich über die Herausforderungen, mit denen sich die Umwelt-Forschung konfrontiert sieht.

Podbean App

Play this podcast on Podbean App